Mittelalter-Spectacel
06. bis 07. Juli 2013
Hochehrenreiche Gäst von Nah und Fern und Volk zu Bernkastel-Kues,

der Vasall und Günstling des Kurfürst Balduin von Trier, Ritter Conrad de Esch, sucht an den Ufern der Mosel in Berncastel-Cues, neue Knappen, Fussvolk und Kriegsknechte, die den Kurfürst bei seinem Zug gegen die Wildengrafen unterstützen können. Wohlan der Ritter eine gute Auswahl treffen möge, werde es einen Wettstreit der Bewerber geben. Diese können ihre Fähigkeiten am Speer, der Axt, dem Bogen, zu Fuß oder im Kampfe zeigen und mit den anderen Streitern messen. Für diesen Wettkampf richtet der Kurfürst eigens einen Markt mit Musik, Tanz, Spiel und Gaukelei aus, damit sich auch viele der trefflichsten Recken zum Wettstreite melden…

…Das Programm des Mittelalter-Spectacels Bernkastel-Kues bietet in diesem Jahr wieder mit dem
»Knappenwettstreit« ein aktives Thema, an welchem sich ein Jeder beteiligen kann. Die Besucher können sich am Samstag, wie auch am Sonntag zum Wettstreite mit der Axt, dem Speer, dem Bogen, dem Kampf oder Lauf messen und auf die Gunst des Erfolges hoffen, denn es winken einige hochkarätige Preise.
Auch für die musikalische Begleitung des Marktes ist gesorgt. Mit dem Duivelspack, den Spectaculatius und dem Spielmann Thelonius Dilldapp sind wieder deutschlandweit bekannte Gruppen der Mittelalterscene in Bernkastel-Kues, die die Besucher mit ihren lockeren Sprüchen und ihren authentischen wie nicht authentischen Liedern in den Bann zu ziehen versuchen.
Ebenfalls hat die Stadt Bernkastel-Kues das Gauklerduo Forzarello
mit ihren myhtischen Trommeln und den vielen eierlegenden Hühnern engagiert sowie die Gauklerin Melanie die mit ihrer Akrobatik die Besucher verzaubern kann. Auch wird der Erzähler Bertholder zu gegen sein, der für seinen großen Schatz an Geschichten bewundert wird.
Außerdem werden auch die Tanzweiber Männer wie Frauen in den Bann ziehen, sodass diese auch dem orientalischen Tanze fröhnen können.
Und was wäre ein Markt ohne die Marktschreier? So werden nicht nur die Handwerker ihre Waren wie feine Tücher, Schwerter, Kronleuchter, Seile, Fässer etc. anbieten, sondern auch die Marktweiber, die mit Karren oder Kiepe über den Markt ziehen und versuchen ihre Waren an die Frau zu bringen.

So erwarten Sie 3 wunderschöne Tage an der Mosel, in einem einmaligem Ambiente mit viel Scherz, Spaß und Müßiggang. Seien Sie dabei…

Wilfried vom Kiemel


Öffnungszeiten & Eintritt
Programmhinweis